Posts

Kaffee & Espresso richtig lagern – Wie geht das und was kann passieren ?

August 27, 2020 by Costei.com | 0 Comment | Schlagwörter: | Categories:home |263 views

Gemahlenen Kaffee & ganze Bohnen richtig lagern wird von Endverbrauchern häufig stark unterschätzt bzw. nicht wahrgenommen oder erkannt.

 

Fakt ist, dass sich frisch gerösteter Kaffee ( nicht nur gemahlen, auch als ganze Bohnen !! ) extrem leicht im Geschmack verändert, auch bereits kurz nach Röstung und insbesondere wenn sich der Kaffee nicht in eingeschweißten Spezial-Aroma-Verpackungen befindet. Egal ob gemahlen oder als ganze Bohnen.

 

Kaffee genießen ist auch eine Frage der richtigen Lagerung !

 

Der Grund für schlechten Geschmack auch bei sehr guter Bohnenqualität ist dann fast immer eine falsche Lagerung, was bereits auch wenige Tagen nach Erwerb (unabhängig vom Mindesthaltbarkeits-Datum !!) dazu führen kann, dass auch ganze Bohnen nach dem Mahlen nicht mehr so richtig gut schmecken. Das kann bis hin zu leerem, modrigem, fettigem oder sonstigem Geruch und Geschmack reichen.

 

Es gibt 4 wesentliche Einflussfaktoren beim Lagern von Kaffee:

  1. Falsche Verpackung
  2. Feuchtigkeit
  3. Wärme (u.a. das Einwirken hoher Temperaturen, Sauerstoff, größere Temperaturschwankungen, Licht)
  4. Gerüche

 

Kaffee richtiges lagern – unsere Empfehlung: So geht’s optimal

  • auf ungeöffnete, eingeschweißten Spezial-Aroma-Verpackungen achten
  • Trocken und dunkel
  • Im gleichbleibenden Temperatur-Bereich von +/- 16 bis 21 Grad
  • Nicht in die Nähe von anderen Gerüchen aufbewahren
  • Auf die richtige Verpackung achten, wer ein kleines Kaffee-Lager hat sollte u.a. auf Aroma-Schutzventile achten )

 

Wichtig zu Wissen

Ganze Kaffee-Bohnen und insbesondere gemahlener Kaffee können sich binnen weniger Stunden bei falscher Lagerung im Geruch und im Geschmack verändern.

 

Hintergrund ist, dass sich einerseits Aromen und das Aroma-Öl je sehr leichter verflüchtigen je höher die Umgebungs-Temperatur ist, aber gleichzeitig der Kaffee quasi wie ein Schwamm extrem leicht andere Gerüche, Feuchtigkeit etc. aufnimmt.

 

Auch längere und hohe Sommerhitze in der Wohnung schadet jeder Kaffee-Bohne

 

Der Supergau ist das Aufbewahren z.B. im Kühlschrank oder der Einfluss von zu großer Hitze, z.B. bei heißen Sommertagen in der Dachwohnung. Wir wissen, dass bereits ab 30 Grad und insbesondere bei noch heißeren Temperaturen bis 35 oder gar 37 Grad auch jede Kaffee-Bohne ( und trotz geschlossener Originalverpackung ) innerhalb weniger Tage sehr viele Röst-Aroma verlieren kann und der Geschmack massiv leidet. Wie gesagt, unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum ! … die Bohnen erwärmen sich und die Aromen verdunsten.

 

Die richtige Spezial-Verpackung, natürlich auch mit Aroma-Schutzventil, hilft dabei den Geschmack auch bei längerer Lagerung zu halten und verhindert, dass Feuchtigkeit, Sauerstoff oder Licht die Bohnen beeinflusst.

 

Indizien für eine falsche Lagerung sind:

  • Der Kaffee hat sonst immer sehr gut geschmeckt
  • Der intensiv, tolle Kaffee-Duft beim Riechen an den Bohnen bzw. Kaffee fehlt, …

 

Beispiele für falsches Lagern:

  • Kühlschrank – Aufnehmen von Umgebungsgerüche ( Fleisch, Gewürze, Fette etc. )
  • SommerHitze – Aussetzen von langer und hoher Sommerhitze ( Aromen verdunsten schnell !! )

 

P.S. … deshalb verwenden wir nur die besten am Markt erhältlichen Spezial-Verpackungen inklusive Aroma-Schutz-Ventilen und verscheißen unseren Kaffee und Espresso professionell damit möglichst keine Fremdeinwirkungen stattfinden, auch bei einer etwas längeren Lagerung.

Zudem verpacken wir unseren Kaffee bzw. Espresso ausschließlich in 500g Verpackungen, damit immer nur ein Mimimum an offenen Bohnen nötig ist.

 

Wir hoffen euch beim Kaffee-Genuss behilflich gewesen zu sein.    

 

Dein Costei Team

Kommentare sind geschlossen.